Termin: Festumzug "675 Jahre Marktrechte Marienhagen"
Datum: Sonntag, 08. Mai 2005
Bericht:
DruckenDrucken
Nachdem am Freitag und Samstag die Wagen für den Umzug, in der uns von der Fa. Benninghoff-Reisen großzügig zur Verfügung gestellten Halle, vorbereitet wurden, nahmen wir am Sonntag mit verschiedenen Gruppen an dem Umzug teil.
Bei einem heftigen Regenguss kurz vor Beginn flüchteten alle Teilnehmer unter Schirme und Regenumhänge. Pünktlich zum Start schien jedoch wieder die Sonne.
Hinter einem mit Grauwacke beladenen, über 100 Jahre alten Ackerwagen, der von seinem Besitzer Hubert Klüser mit seinen beiden polnischen Alt-Oldenburger Rappen gefahren wurde, gingen die Oberwiehler Steinkühler und Pflasterer, Schreiner und Schmied sowie Maurer und die für das leibliche Wohl sorgende Henkelmann-Frau mit Tochter. Der für Krankheiten zuständige „Herr Doktor“ durfte ebenfalls nicht fehlen.
Oberwiehler Frauleute und Witwen waren unterwegs auf einem neu restaurierten „Westfälischen-Viehhandelswagen“ von Ottfried Knotte, der schon im Jahre 1878 gebaut wurde.
Den Abschluss bildeten die „ehrwürdigen Ratsherren“ aus Oberwiehl. Die 13 Mitglieder des Stammtisches „Runder Tisch“ sind in diesen Tagen zusammen genau 900 Jahre alt.
Der nächste heftige Regenguss erwischte uns zum Zugende. Bis wir die Halle der Fa. Benninghoff wieder erreicht hatten, waren alle durchnässt.
Zum allgemeinen Bedauern war das Festzelt nachmittags nicht geöffnet. Wegen der schlechten Witterung war somit ein gemeinsamer Abschluss nicht möglich.